Featured ARTIST Meera Lehr

Meera has the ability to evoke beautifully intense and slighlty uncomfotable emotions from her photography.

Deutsch: Märchen sind frei erfundene Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten berichten, doch zeigen sie zudem auch Realität in Form einer phantastischen Erzählung. Diese Transparenz vom Märchen zur Realität möchte ich ergründen. Denn werden wir nicht alle in verschiedene Märchen hineingeboren oder kreieren uns unsere eigenen? Für jeden von uns kamen und kommen irgendwann Momente, in denen sich uns die Realität entgegenstellt und die großen (Sinn-)Fragen aufkommen. Woher komme ich?

English: Fairy tales are fictitious prose texts that tell of wondrous occurrences, but they also show reality in the form of a fantastic story. I want to fathom this transparency from fairytale to reality. Because, aren’t we all born into different fairy tales or create our own? For each of us, moments came and will at some point when reality opposes us and big questions arise.

Duetsch: Wohin gehe ich? Wer bin ich? Und warum das alles? Es ist leicht, sich in dieser Welt der Fragen zu verirren. Die Frage nach der eigenen Identität ist ein großes und komplexes Thema.

Ich werde innerhalb dieser Arbeit diese Frage nicht ergründen können, doch das ist auch nicht der Sinn dieser Arbeit.  Ich werde innerhalb dieser Arbeit diese Frage nicht ergründen können, doch das ist auch nicht der Sinn dieser Arbeit. Ich versuche vielmehr einer möglichen Antwort ein kleines Stück näher zu kommen, indem ich mittels einer assoziativen Fotografie-Serie meinen eigenen persönlichen Blick, meine Erkenntnisse, Erfahrungen und Gefühle und die der Menschen, welche an meiner Arbeit teilhaben, zeige. –Meera Lehr

English: Where do I come from? Where am I going? Who am I? And why all of this? It’s easy to get lost in this world of questions. The question of one’s own identity is a large and complex topic. I will not be able to fathom this question within this work, but that is also not the purpose of this work.

Rather, I try to get a little closer to a possible answer by using an associative photography series to show my own personal view, my knowledge, experiences and feelings, and those of the people who participate in my work. –Meera Lehr

New works of Meera Lehr will be featured at the gallery in 2022. For inquiries, please contact us and we will gladly help you with any questions you might have.

Please help us: Share it!

[]
×